FC St. Pauli : 1860 München – 1:0

Wie auch in den vergangenen Jahren habe ich zu Beginn der Saison null Ahnung, wer da überhaupt in der Mannschaft spielen wird. Klar, dass Boll weiter dabei ist, kriegt man mit und der eine oder andere auch. Aber gerade was die ganzen neuen Spieler betrifft, weiß ich gar nichts. Den einen oder anderen Namen mal aufgeschnappt, hier rein da raus. Und nun geht es endlich wieder los…

Dank der noch nicht begonnenen 1. Liga wurde das Freitagabendspiel ja zu einem Spätspiel. 20:30 – eine goldige Anfangszeit insbesondere für den Sohn, Aufregung. Anmarsch über den just eröffneten Dom, gleich nochmal ein bisschen mehr Trubel.

Die Stimmung war großartig. Ich dachte erst, das würde den Ferien und dem Sommer geschuldet etwas ruhiger werden. Weit gefehlt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie laut es mit der neuen Tribüne geworden ist. Unglaublich. Austauch mit dem Kind ist phasenweise kaum möglich.

Das Spiel war ganz ok, feuriger Beginn der Braunen aber wie zuletzt oft wenig, was bis zum Tor geht. Üble Hektik nach dem schlimmen Kopfstoß von Münchens Rob Friend. Jede Menge gelbe Karten und Dauerpfiffe gegen den Übeltäter. Mit Beginn der zweiten Halbzeit musste man Sorge haben, 1860 war jetzt deutlich stärker. Gegen Ende dann einer der wenigen brauchbaren Angriffe St. Paulis und die gute alte Schlabberhose lässt ihn durchrutschen, schenkt Lennart Thy das Tor und uns allen am Ende 3 Punkte. Glück gehabt. Gigantische Stimmung mit minutenlangem You’ll Never Walk Alone und alle bester Dinge. Da ließ ich mich nicht lumpen und wir sind noch die lange Runde über den Dom gegangen. Plus Feuerwerk.

Und das Schöne ist, dieses Jahr werden wir ganz entspannt gemeinsam viele Spiele sehen, da ich zusätzlich zur geliehenen Dauerkarte auch noch eine Saisonkarte kaufen konnte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *