FC St. Pauli – F.C. Hansa Rostock 3:0 – Ein entspannter Sonntag

Im Vorfeld gab es eine Menge Brimborium. Das Polizeiverbot des Verkaufs von Gästekarten ist natürlich ein großer Scheiß. Wo kommen wir denn da hin? Aber sicher boykottiere ich doch nicht das Spiel. Interessant war, dass es doch einige Rostocker geschafft haben und eine kleine Gruppe sogar in den Block gelassen wurde. Wenigstens ein bisschen Stimmung? Ebenso erstaunlich, dass bei uns auf der Gegengerade auch einige vereinzelte FCH-Fans standen. Aber es war einfach kein Hass in der Luft an diesem Tag am Millerntor. Und das spiegelte sich dann auch auf dem Spielfeld wider, wo es ein munteres Spiel ohne eine einzige gelbe Karte gab. Das Ergebnis entspricht nicht ganz der ersten Hälfte, als Hansa drauf und dran war, ein Tor zu schießen und dann wöre es sicher noch ein heißer Tanz geworden. So aber besiegelte das früh in der zweiten Halbzeit gefallene Tor zum 2:0 das Schicksal von Hansa. Nun heißt es wohl wieder 3. Liga, während wir noch hoffen können. Oder so.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *