So schön am Millerntor

so-schoen-am-millerntor

22.08.2011 – St. Pauli : MSV Duisburg – 2:1

Gut, dass die Ecke da nicht zugebaut ist. Malerisch…

Da war das Spiel noch so naja. Was sich dann aber in der zweiten Halbzeit direkt vor unseren Augen abspielte, war allerfeinster Zweitligafußball. Und was für ein Finale. Normalerweise verlieren wir solche Spiele noch kurz vor dem Ende. Trotz drückender Überlegenheit und Chancen an der Zahl.

In der 92. Minute zeigte der Fromlowitz nochmal eine unglaubliche Doppelparade, wenngleich der Nachschuss/kopfball, den er mit so einer Art Fallrückzieher von der Linie holte, aus dem Abseits kam. Da hatte ich mich gewissermaßen mit einem Unentschieden abgefunden, weil Fußball nun eben mal so ist. Gehofft habe ich aber immer noch auf die allerallerletzte Chance. Denn noch manchmaler ist Fußball ein bisschen anders. Und dann rennt der Daube und rennt und rennt und ich sah den Fromlowitz, wie er den Schuss ins kurze Eck gleich parieren wird. Aber der Daube spielt einfach quer. Genau in den Lauf von Bartels, der das Ding macht und uns alle erlöst. 93. Minute und Ende.

Was als stinknormales Spiel in der Frühphase der Saison begann, endet wie eine heiße Europapokalnacht. Oder sowas. Ich habe den Laden selten so kochen sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *